Aktuelles aus Broich und Umgebung vom 20.11.2017

Mit wieviel Jahren das erste Mal zum Zahnarzt?

Mit dieser Frage wird die Familienzahnärztin Frau Dr. Franzen oft konfrontiert. „Es ist wichtig, daß Kinder erst einmal Vertrauen zu Ihrem Zahnarzt/Ihrer Zahnärztin aufbauen. Deshalb sollte man bereits möglichst früh einen Zahnarzt aufsuchen. Spätestens aber nach Durchbruch des kompletten Milchgebisses, was in der Regel mit 2 ½ Jahren der Fall ist“, so Frau Dr. Franzen.

„Viele Eltern kommen erst wenn es bereits „zu spät” ist, also wenn bereits ein „Loch” von der Zahnärztin des Gesundheitsamtes im Kindergarten diagnostiziert wurde. Die Kinder sammeln somit ihre ersten Erfahrungen beim Zahnarzt, wenn schon Behandlungsbedarf besteht. Das ist nicht schön.“

Ein zeitiger Besuch beim Zahnarzt macht Spaß, da dann in der Regel auch nicht „gebohrt” werden muss und die Kinder hier spielerisch an die zahnärztliche Behandlung herangeführt werden. Zudem gibt es die Möglichkeit die Milchzähne zu versiegeln und so die für die häusliche Mundhygiene teilweise sehr verschachtelte Anatomie der Milchzähne für die Zahnbürste besser zugänglich zu machen, damit erst gar kein „Loch” entstehen kann.

Aber das Wichtigste ist, dass man regelmäßig mit den Kindern, d.h. zweimal im Jahr, einen Zahnarzt aufsucht, da sich die Karies im Milchgebiss viel schneller entwickelt als im bleibenden Gebiss.

Sollten Sie noch weitere Fragen zum Thema Kinderzahnheilkunde haben, so können Sie diese gerne bei einem Termin in der Familienzahnarztpraxis Dr. Stephanie Franzen an der Cheruskerstr. 14 in Mülheim-Broich stellen.

Wir freuen uns auf Sie und Ihre Kinder.

Besuchen Sie auch unseren Branchenindex:

Hier ein kleiner Auszug aus den Dienstleistern in Broich und Umgebung

Internetseiten

Werbeagentur

Redaktion

Druckerei